978-3-8329-0489-0
Raub-Gewalt
Welche Auswirkungen hat die verfassungsrechtliche Kassation des vergeistigten Gewaltbegriffs auf §§ 249, 255 StGB?
2004, 137 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-0489-0
Sofort lieferbar
41,00 € inkl. MwSt.

Das BVerfG entschied am 23. Januar 1995, dass im Rahmen der nötigenden Gewalt der psychisch wirkende Zwang nicht mehr verfassungskonform sei und nur dem physisch wirkenden Zwang eine strafrechtliche Bedeutung zukäme.
Damit ist eine Unterscheidung zwischen nötigender und räuberischer Gewalt hinfällig [...]

mehr

978-3-8329-0401-2 (No image)
Strafbarkeit bei vorzeitiger Durchsetzung eines Anspruches
Auswirkungen mangelnder Fälligkeit oder Einredefreiheit eines Anspruches auf die Strafbarkeit bei Vermögensdelikten
2003, 119 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-0401-2
Sofort lieferbar
41,00 € inkl. MwSt.

Gegenstand der Arbeit ist die Frage nach der Strafbarkeit eines Täters im Rahmen der Vermögensdelikte, der einen Anspruch verfrüht mit rechtswidrigen Mitteln durchsetzt.
Bisher wird nur dem fälligen und einredefreien Anspruch rechtfertigende Wirkung bei der Prüfung der Rechtswidrigkeit von Zueignung [...]

mehr

978-3-7890-8176-7 (No image)
Das deutsche und französische Steuerstrafrecht und Verfahrensrecht im Vergleich
2003, 270 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-8176-7
Vergriffen, kein Nachdruck
46,00 € inkl. MwSt.

Die Arbeit stellt analytisch das deutsche und das französische materielle Steuerstraf- und Steuerstrafverfahrensrecht nebeneinander.
Dies geschieht zum einen aus der Notwendigkeit heraus, im Prozess der europäischen Integration Kenntnisse vom französischen Recht haben zu müssen.
Zum anderen soll dem [...]

mehr

978-3-7890-8045-6 (No image)
Die Berücksichtigung von Beweisverboten im strafprozessualen Zwischenverfahren
2002, 161 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-8045-6
Vergriffen, kein Nachdruck
41,00 € inkl. MwSt.

Die bisherige Literatur im Zusammenhang mit Beweisverboten hat sich fast ausschließlich auf das Hauptverfahren und deren Behandlung im Rechtsmittelzug konzentriert. Das Zwischenverfahren selbst wird in Wissenschaft und Praxis dagegen weniger intensiv behandelt. Die Arbeit will beide Fragenkreise [...]

mehr

978-3-7890-7691-6 (No image)
Das Eigenhändige Delikt
Eine nach rechtsdogmatischen Kriterien durchgeführte Untersuchung und Systematisierung einer Deliktsgruppe
2002, 107 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-7691-6
Vergriffen, kein Nachdruck
41,00 € inkl. MwSt.

Der Verfasser untersucht die Deliktsgruppe der sogenannten »Eigenhändigen Delikte«. Hierzu werden vorab zunächst die erforderlichen Grundlagen herausgearbeitet, um aus diesem Vorverständnis heraus die sowohl in der Wissenschaft als auch der Rechtsprechung zu dieser Thematik entwickelten Theorien [...]

mehr

Kontakt-Button