978-3-8329-2010-4
Rückert
"Frei und sozial" als Rechtsprinzip
2006, 62 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-2010-4
Sofort lieferbar
22,00 € inkl. MwSt.

Der Essay verbindet Philosophie, Geschichte und Jurisprudenz, um eine zentrale Aufgabe zu lösen: Wie lässt sich Gerechtigkeit in unserer neuzeitlich modernen Welt ermöglichen? Eine sehr praktische theoretische Frage.
Ein Rechtsprinzip allein muss das Gebäude der Gerechtigkeit tragen. Denn ohne [...]

mehr

978-3-8329-5155-9
Preuß
Bedingungen globaler Gerechtigkeit
2010, 78 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-5155-9
Sofort lieferbar
24,00 € inkl. MwSt.

Muss man die extrem ungleiche Verteilung von Lebensgütern zwischen armen und reichen Ländern unseres Globus als unabwendbar hinnehmen? Oder gibt es Prinzipien verteilender Gerechtigkeit auch in den internationalen Beziehungen? Der Autor prüft die sozialphilosophische und die völkerrechtliche [...]

mehr

978-3-7890-9782-9 (No image)
BYDLINSKI, RECHT, METHODE UND JURISPRUDENZ METZNER VERLAG
1990, 47 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-9782-9
Vergriffen, kein Nachdruck
11,50 € inkl. MwSt.

978-3-8329-0163-9 (No image)
Clausewitz' Theorie des Krieges
2003, 28 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-0163-9
Vergriffen, kein Nachdruck
14,00 € inkl. MwSt.

Clausewitz gehört zu den viel zitierten, aber wenig gelesenen Autoren. Die von ihm geprägte Wendung, der Krieg sei die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln, wird heute zumeist als Inbegriff des preußisch-deutschen Militarismus verstanden. Die Auseinandersetzung mit Clausewitz und seiner [...]

mehr

978-3-7890-4385-7 (No image)
Das bürgerliche Recht, das Bürgerliche Gesetzbuch und die bürgerliche Gesellschaft
1996, 42 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-4385-7
Vergriffen, kein Nachdruck
14,90 € inkl. MwSt.

Das Bürgerliche Gesetzbuch mit seinen über 2.000 Paragraphen ist 1996 genau 100 Jahre alt geworden. Aus dem wilhelminischen Kaiserreich stammend, hat es die Revolution von 1918 überlebt, die national-sozialistische Herrschaft und die Revolte der 68"er. Zuletzt hatte es noch den Triumph, in der [...]

mehr

978-3-8329-6848-9
Carrino
Das Recht zwischen Reinheit und Realität
Hermann Cohen und die philosophischen Grundlagen der Rechtslehre Kelsens
2011, 55 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-6848-9
Sofort lieferbar
22,00 € inkl. MwSt.

Hans Kelsen zählt ohne Frage zu den bedeutendsten Juristen des 20. Jahrhunderts. Doch war das Wesen seiner "Reinen Rechtslehre" rein juristisch? Das Buch untersucht eindringlich die tieferliegende philosophische Basis von Hans Kelsens Werk und widmet sich dazu ausführlich den Beziehungen zum [...]

mehr

978-3-7890-1985-2 (No image)
Der Begriff der Repräsentation bei Hegel und das moderne Problem der politischen Einheit
1990, 55 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-1985-2
Vergriffen, kein Nachdruck
13,90 € inkl. MwSt.

Die Folgen der Glaubensspaltung stellten auch die Frage nach der politischen Einheit neu. Deren neuzeitliche Theorie findet bei Hobbes ihren Schlüsselbegriff in dem gegen die überlieferte Bedeutung bloßer Stellvertretung geprägten Gedanken der Repräsentation des politischen Gemeinwesens. Kant suchte [...]

mehr

978-3-8329-0433-3
Der Jurist in der Zeitgeschichte
2004, 30 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-0433-3
Vergriffen, kein Nachdruck
15,00 € inkl. MwSt.

Die Schrift ist ein Erfahrungsbericht aus der langjährigen Praxis des Autors in der österreichischen Historikerkommission und setzt einen Schwerpunkt auf den Juristen als Akteur der Zeitgeschichte.

mehr

978-3-8487-3504-4
Waldhoff
Der positive und der negative Verfassungsvorbehalt
Überlegungen zu einer Regelungstheorie im Grenzbereich von Verfassungsrechtsdogmatik und Verfassungstheorie
2016, 90 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-3504-4
Sofort lieferbar
34,00 € inkl. MwSt.

Was gelangt wann und warum in Verfassungstexte, was gelangt wann und warum nicht hinein? Gibt es notwendige Verfassungsinhalte? Welche verfassungsrechtlichen und verfassungstheoretischen Maßstäbe gibt es für die „Hochzonung“ von Inhalten aus dem einfachen Gesetzesrecht auf die Stufe der Verfassung?
 [...]

mehr

978-3-7890-7267-3
Die Bedeutung der Rechtsphilosophie für das Strafrecht
2001, 56 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-7267-3
Vergriffen, kein Nachdruck
15,00 € inkl. MwSt.

Die Bedeutung der Rechtsphilosophie ist durch die Anwendung der Radbruchschen Formel aktuell und praktisch geworden. Die Beziehungen zwischen der Strafrechtswissenschaft und der Rechtsphilosophie sind seit langem sehr intensiv, was sich etwa an den von Strafrechtlern verfaßten Lehrbüchern der [...]

mehr

978-3-7890-2717-8 (No image)
Die Gerechtigkeitstheorie des Aristoteles aus der Sicht sozialpsychologischer Gerechtigkeitsforschung
1992, 59 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-2717-8
Vergriffen, kein Nachdruck
14,90 € inkl. MwSt.

Aus der Gerechtigkeitslehre des Aristoteles hat sich in der rechtsphilosophischen Tradition die Unterscheidung zwischen ausgleichender und austeilender Gerechtigkeit entwickelt. Die ausgleichende Gerechtigkeit (justitia commutativa) gilt als die Gerechtigkeit des Privatrechts, die austeilende [...]

mehr

978-3-7890-9779-9 (No image)
Die Verfassungsgebende Gewalt des Volkes
1990
ISBN 978-3-7890-9779-9
Vergriffen, kein Nachdruck
8,59 € inkl. MwSt.

978-3-8487-3503-7
Ott
Die Vielfalt des Rechtspositivismus
2016, 36 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-3503-7
Sofort lieferbar
19,00 € inkl. MwSt.

Die Auseinandersetzung mit dem Rechtspositivismus vollzog sich in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg vornehmlich im Blick auf den hier dominierenden analytischen Gesetzespositivismus und die Reine Rechtslehre Hans Kelsens, denen die „Radbruch´sche Formel“ zu begegnen versuchte. Das Spektrum der [...]

mehr

978-3-7890-9781-2 (No image)
DUX, TAETER HINTER D.TUN
1990
ISBN 978-3-7890-9781-2
Vergriffen, kein Nachdruck
13,90 € inkl. MwSt.

978-3-8487-1367-7
Stekeler-Weithofer
Eine Kritik juridischer Vernunft
Hegels dialektische Stufung von Idee und Begriff des Rechts
2014, 70 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-1367-7
Sofort lieferbar
29,00 € inkl. MwSt.

Hegels Rechtsphilosophie ist eine Art Logik der bürgerlichen Person im Sinne eines begrifflichen Kommentars zur Institution rechtsstaatlicher Gesetze. Sie analysiert methodische Stufen in der Ordnung explizit geregelter Praxisformen und kritisiert das klassische Naturrecht in seinem Intuitionismus [...]

mehr

978-3-8487-6822-6
Enders
Freiheit und Repräsentation
2020, 39 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-6822-6
Sofort lieferbar
19,00 € inkl. MwSt.

Die vielbeschworene „Krise der Repräsentation“ geht einher mit populistischen Tendenzen, die das Versagen des Repräsentationsmodells anprangern und sich zugleich zunutze machen wollen. Individuelle Selbst- und repräsentative Mitbestimmung, die gemeinsam die Freiheitsorganisation des modernen [...]

mehr

978-3-7890-3194-6 (No image)
Hofmann
Gebot, Vertrag, Sitte
Die Urformen der Begründung von Rechtsverbindlichkeit
1993, 49 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-3194-6
Vergriffen, kein Nachdruck
14,90 € inkl. MwSt.

Die Frage nach der Verbindlichkeit des Rechts, die Frage also, ob dem Recht über seine äußere Zwangsgewalt hinaus eine verpflichtende Kraft zukomme, versteht sich nicht von selbst. Hat der aus der Trennung von Recht und Moral entspringende Rechtspositivismus doch zu der These geführt, daß das Recht [...]

mehr

978-3-7890-6107-3
Breuer
Georg Jellinek und Max Weber
Von der sozialen zur soziologischen Staatslehre
1999, 39 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-6107-3
Vergriffen, kein Nachdruck
14,90 € inkl. MwSt.

Mit der Idee, den Staat nicht nur mit den Mitteln der juristischen Methode zu erfassen, sondern auch mit denen einer sozialen Staatslehre, hat Georg Jellinek der politischen Soziologie Max Webers entscheidende Anstöße gegeben. Ähnliches gilt für seinen Vorschlag, den Staat zu den gesellschaftlichen [...]

mehr

978-3-7890-2244-9 (No image)
Höffe
Gerechtigkeit als Tausch? Zum politischen Projekt der Moderne
1991, 37 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-2244-9
Vergriffen, kein Nachdruck
10,50 € inkl. MwSt.

Zusätzlich zu der Garantie innerer und äußerer Sicherheit nimmt der Staat heute eine bunte Mannigfaltigkeit von sozialstaatlichen, von wirtschafts-, wissenschafts- und kulturpolitischen Aufgaben wahr. Weil also eine Kumulation der Macht stattfindet, außerdem der Staat seine Instrumente erweitert und [...]

mehr

978-3-8329-5634-9
Englard
Gesetz, Ethik und Gerechtigkeit im Judentum
2010, 58 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-5634-9
Sofort lieferbar
22,00 € inkl. MwSt.

Judentum und Ethik ist ein Thema, das vor allem von christlicher Seite her aus kritischer Sicht behandelt wurde. Das Werk untersucht das Spannungsverhältnis zwischen Gesetzesreligion und Moral auf Grund jüdischer Quellen.
In einem ersten methodischen Teil werden die Begriffe von Recht, Moral und [...]

mehr

978-3-7890-5645-1
Hans Kelsens Rechtslehre
1999, 37 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-5645-1
Vergriffen, kein Nachdruck
14,90 € inkl. MwSt.

Zu Anfang unseres Jahrhunderts begründete der Wiener Staatsrechtslehrer Hans Kelsen (1881 bis 1973) seine – später als »Reine Rechtslehre« oder »Wiener Schule der Rechtstheorie« bezeichnete – Theorie des positiven Rechts.
Der Verfasser legt dar, wie der Begriff des »positiven Rechts« im Rahmen der [...]

mehr

978-3-8329-6765-9
Siep
Hegels praktische Philosophie und das ''Projekt der Moderne''
Vortrag gehalten am 24. November 2010
2011, 44 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-6765-9
Sofort lieferbar
18,00 € inkl. MwSt.

Hegels Philosophie des objektiven Geistes hat nach wie vor große Bedeutung für die praktische Philosophie und die Rechtsphilosophie der Gegenwart. Von der „Rehabilitierung der praktischen Philosophie“ im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts über die neuen Ansätze einer „Sozialpathologie“ in der [...]

mehr

978-3-7890-9786-7 (No image)
HOERSTER, VERTEID.D.RECHTS POSITIVISMUS
1990
ISBN 978-3-7890-9786-7
Vergriffen, kein Nachdruck
14,90 € inkl. MwSt.

978-3-8487-0960-1 (No image)
Kley
Kants republikanisches Erbe
Flucht und Rückkehr des freiheitlich-republikanischen Kant - eine staatsphilosophische Zeitreise
2013, 80 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-0960-1
Sofort lieferbar
26,00 € inkl. MwSt.

Die Rezeptionsgeschichte nimmt an, dass Kants politische Schriften im 19. Jahrhundert in Deutschland kaum rezipiert worden sind, da sie der vorherrschenden Ordnung widersprachen. Aber das damalige Deutschland las den republikanischen Kant und nahm seine Ideen auf. Freilich sorgten Deutschlands [...]

mehr

978-3-7890-9777-5 (No image)
KAUFMANN, THEORIE D.GERECHTIG- KEIT
1990
ISBN 978-3-7890-9777-5
Vergriffen, kein Nachdruck
10,12 € inkl. MwSt.

Kontakt-Button