978-3-8329-2291-7
Miethke
Mittelalterliche Politiktheorie
Vier Entwürfe des Hoch- und Spätmittelalters
2007, 45 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-2291-7
Sofort lieferbar
18,00 € inkl. MwSt.

Das Werk zeigt auf, dass es auch im Mittelalter ein politisches Denken wie selbstverständlich von den allerersten Anfängen bis zu seinem Übergang in die neuere Geschichte gab. Die Analyse der Entwürfe legt nahe, dass alle ihre Gegenwartsprobleme durch einen Blick auf die Funktion und Legitimation [...]

mehr

978-3-7890-3193-9 (No image)
Irrlitz
Moral und Methode
Die Struktur in Kants Moralphilosophie und die Diskursethik
1994, 56 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-3193-9
Vergriffen, kein Nachdruck
14,90 € inkl. MwSt.

978-3-8329-3225-1 (No image)
Dalferth
Naturrecht in protestantischer Perspektive
2008, 70 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-3225-1
Sofort lieferbar
22,00 € inkl. MwSt.

Von der Wiederkehr des Naturrechts ist gegenwärtig wieder verstärkt die Rede. Die Studie vergleicht typische Positionen der römisch-katholischen Theologie der Gegenwart mit Stellungnahmen protestantischer Theologie in Deutschland aus jüngster Zeit.
Es wird gezeigt, dass die Hauptdifferenz nicht in [...]

mehr

978-3-8487-4521-0
Pawlik
Normbestätigung und Identitätsbalance
Über die Legitimation staatlichen Strafens
2017, 86 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-4521-0
Sofort lieferbar
26,00 € inkl. MwSt.

„Warum darf der Staat strafen?“ Dies ist die Ausgangsfrage jeder ernsthaften Auseinandersetzung mit dem Strafrecht. Der Verfasser beantwortet sie in einem weiten gedanklichen Bogen. Im Anschluss an die Tradition republikanischen Freiheitsdenkens begreift er strafwürdiges Unrecht als Verletzung der [...]

mehr

978-3-8329-1358-8
Platon, Aristoteles und die neoklassische politische Philosophie der Gegenwart
2005, 47 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-1358-8
Sofort lieferbar
18,00 € inkl. MwSt.

Die Untersuchung leistet eine Kritik der Irrtümer, die über sog. »normative« Politikwissenschaft in Umlauf sind. Die mit den Namen Arendt, Sternberger, Strauss, Voegelin sowie der Münchner-, der Freiburger- und der Ritter-Schule verbundene politische Philosophie wird oft irrtümlich als eine [...]

mehr

978-3-8487-2766-7
Gutmann
Recht als Kultur?
Über die Grenzen des Kulturbegriffs als normatives Argument
2015, 68 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-2766-7
Sofort lieferbar
29,00 € inkl. MwSt.

Die kulturwissenschaftlichen Perspektiven auf das Recht sind vielfältig. Der Band geht vor allem den normativen Verwendungsweisen des ‚Kultur‘-Begriffs in der Rechtswissenschaft nach – von der neukantianischen Kulturphilosophie bis zum Poststrukturalismus, bei kommunitaristischen und [...]

mehr

978-3-7890-5644-4
Lübbe-Wolff
Recht und Moral im Umweltschutz
1999, 49 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-5644-4
Vergriffen, kein Nachdruck
16,50 € inkl. MwSt.

Für das Verhältnis von Recht und Moral hat man sich seit dem Ende des ersten Weltkriegs vor allem unter dem Gesichtspunkt des Kollisionsfalles – des praktisch und begrifflich richtigen Umgangs mit unmoralischem Recht – interessiert.
In dieser Untersuchung geht es stattdessen um die Frage, was [...]

mehr

978-3-7890-7022-8
Huber
Rechtfertigung und Recht
Über die christlichen Wurzeln der europäischen Rechtskultur
2001, 44 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-7022-8
Vergriffen, kein Nachdruck
15,00 € inkl. MwSt.

Die Frage nach der Begründbarkeit des Rechts zeigt gegenwärtig ihre bleibende Aktualität. Obwohl offensichtliche Parallelen bestehen, sind theologische Beiträge zur Ethik des Rechts bis heute alles andere als selbstverständlich.
Im ersten Teil der Untersuchung wird der Einfluß des christlichen [...]

mehr

978-3-7890-9780-5 (No image)
Rechtsbegriff und Rechtsidee
1990
ISBN 978-3-7890-9780-5
Vergriffen, kein Nachdruck
9,61 € inkl. MwSt.

978-3-7890-5098-5 (No image)
Stolleis
Rechtsgeschichte als Kunstprodukt
Zur Entbehrlichkeit von -Begriff- und -Tatsache-
1997, 30 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-5098-5
Vergriffen, kein Nachdruck
13,90 € inkl. MwSt.

Der Frankfurter Rechtshistoriker fragt in seinem Würzburger Vortrag nach den Voraussetzungen und Leistungen der »Begriffsgeschichte« und gelangt von da zu den Grundbedingungen historischer Analyse. Nicht nur die »Begriffe« sind ihm verdächtig, auch die »Tatsachen«. »Begriffe« sind Worte, und was wir [...]

mehr

Kontakt-Button